Erfahrungsberichte

Auf dieser Seite haben Sie/Du die Möglichkeit, unsere Trainings zu bewerten. Wir werden ohne Auslese alle Beiträge veröffentlichen, damit sich jeder und jede Interessent/in selber ein Bild unseres Wirkens machen kann. Für Ihre/Deine Bemühungen danken wir recht herzlich.

Monika Boakye und Werner Ruckstuhl


Gewaltfreie Kommunikation

Als Bergbauernsohn, der sein ganzes Berufsleben in Fabrikhallen oder Büros verbracht hat, geniesse ich seit ca. eineinhalb Jahren meinen Ruhestand. Als gut 50-jähriger bin ich per Zufall und zu meinem Glück zu einem eigenen Pferd gekommen. Meine Ausbildung rund ums Pferd beschränkt sich auf etwa ein Jahr Reitunterricht, Selbststudium von diversen Büchern und Videos, das Lernen von ReitkollegInnen und vor allem das Verbringen von sehr viel Zeit mit meinem Pferd. Mein jetziges Pferd ist ein 15-jähriger Holländerwallach namens „UNO“ und ist seit knapp 2 Jahren bei mir. UNO bedeutet mir sehr viel, wir verbringen viel Zeit zusammen und ich möchte mit ihm einen Umgang in Partnerschaft mit gegenseitigem Respekt, Vertrauen und Sicherheit pflegen. UNO und ich verbringen unsere Zeit bei einem gemütlichen Ausritt oder aber auch je länger je mehr bei Training, Spiel und auch Spass bei Bodenarbeit. Ohne wirklichen Grund bin ich ein eher ängstlicher Reiter.

Vor ca. einem halben Jahr sind Monika und Werner mit ihren beiden Pferden in unseren Freizeit-Pensionsstall eingezogen. Sofort ist mir der Umgang mit ihren Pferden positiv aufgefallen. Ein Umgang im Vertrauen, mit Respekt und Konsequenz, einer „gleichen Sprache“ und vor allem auch einer grossen Fähigkeit, die Signale des Pferdes zu sehen und zu verstehen.

Nach kurzer Zeit haben wir für alle Interessierte im Stall den Vorschlag gemacht, einmal pro Woche gemeinsam mit den Pferden etwas zu arbeiten. Daraus hat sich eine kleinere Gruppe gebildet, die sich wöchentlich regelmässig trifft. Sinn und Zweck ist die Bodenarbeit; Mensch und Pferd als Partner zu verstehen, gegenseitiges Vertrauen, Respekt und Sicherheit zu fördern, zusammen den „Plausch“ zu haben, und den Aufbau von gegenseitigem Selbstvertrauen. Das alles gewaltfrei, in einer klar verständlichen Sprache fürs Pferd.

Ich bin begeistert und fasziniert, welch enormes Wissen und Können vorhanden ist. Das zeugt von einer grossen Liebe, Faszination und Respekt gegenüber Hund oder Pferd.

Werner überzeugt mich voll als Instruktor in seiner überlegten, ruhigen Art. Seine Anweisungen sind einfach verständlich und es ist immer begründet, warum etwas so und nicht anders durchgeführt wird. Im Ausbildungsstand holt er jedes Paar dort ab, wo es steht. Seine Botschaft ist, über die Bodenarbeit eine harmonische Beziehung zwischen Mensch zu Pferd zu erreichen. Mit gegenseitigem Respekt und Vertrauen und mit dem Wesen Fluchttier auch in Sicherheit. Wenn nötig greift Werner auch praktisch ein, doch immer gewaltfrei.

Monika hat eine unglaubliche Fähigkeit Mensch und Pferd sehr gut zu beobachten und zu interpretieren. Sie kann schon kleinste Signale des Pferdes lesen und Schlussfolgerungen daraus ziehen.

Monika als kompetente Beobachterin, am besten noch mit Kamera, um die „Sprache des Führers“ und die Reaktion des Pferdes nachher zu besprechen, zusammen mit Werner als sehr kompetenten, praktischen Instruktor, sind ein starkes Team. Ob normales, einfaches Freizeitpferd, Problempferd oder Sportpferd: Wir zeigen einfach auch eine andere Möglichkeit, Mensch und Pferd zu fördern, Spass zu haben, als nur beim Longieren oder Reiten.

Ich bin begeistert und kann Monika und Werner vorbehaltslos empfehlen.

LG. Sämi

Muskelaufbau

Ich bin schon seit Kindesalter Pferdefan und habe mir im Jahr 2000 mein erstes Pferd gekauft. Das war eine 15 Jährige Paso Peruano Stute, absolut ein liebes verlässliches Stütchen.

Im Februar 2006 habe ich Urda einen PRE Hengst kennengelernt, der sofort meins wurde. Da ein Hengst ein bisschen anders Tickt, habe ich viel Abwechslung in seine Erziehung gesteckt….das heisst ich habe Ihn nach Barbara erzogen, da ich immer von anderen belächelt worden bin. Seit 3 Jahren wohne ich nun in der Ostschweiz und bin in einem gemütlichen Freizeitreiterstall und habe da auch WERNER und MONIKA kennengelernt. Eine sehr schöne Sache, da die zwei auch die gleiche Vorstellung von Pferdeerziehung und Umgang mit dem Pferd haben wie ich. Inzwischen haben wir am Freitagnachmittag eine richtig gute Plausch Gruppe mit unterschiedlichen Pferdeproblemchen. Es sind „Kleinigkeiten“, die Werner als Aufgabe gibt, die es aber in sich haben und nur mit Pferdekommunikation umsetzbar sind. Ich finde Werner und Monika ergänzen sich perfekt, wenn es um die Pferde geht, Werner ist ein super Instruktor und Monika ist die Beobachterin die Pferde liest und kann auch mit sehr guten Tipps zur Seite stehen. Ich habe mit meinem Pferd nicht sonderlich Erziehungs und Rangordnungs Probleme, trotzdem habe ich schon sehr viele AHA Effekts gehabt und das umgesetzt und es macht viel Spass. Wir Trainieren auch an Urdas Rückenaufbau, da er einen sehr weichen Rücken hat und man sieht schon kleine Erfolge. Ich kann Werner und Monika nur weiterempfehlen für Anfänger, Fortgeschrittene, Problempferden sowie Muskelaufbau und vieles mehr…!!

Herzlichen Dank an euch beiden, macht weiter so.

Barbara und Urda

Horsemanship

Meine Erfahrungen im Bodenarbeitstraining mit Werner und Monika

Im Herbst 2012 kam Ramses, ein Vollblutaraberwallach in mein Leben. Anfänglich lief alles recht gut, ich machte vorerst lange ausgedehnte Spaziergänge mit ihm und später wurde auch geritten. Er war manchmal etwas schreckhaft, aber das war gut auszuhalten.  Dann folgte eine längere Weidepause da er Rückenprobleme hatte. Danach war alles anders, er wurde immer dominanter und ich hatte immer mehr ein mulmiges Gefühl , wenn ich mit Ramses raus wollte. Zum Aufsteigen traute ich mich schon gar nicht mehr, da er beim Spazieren an der Hand schon so stark testete. Er wollte immer nur grasen, lies sich nur noch schlecht führen. Eigentlich war ich für ihn gar nicht da,  er führte mich an der Leine, statt umgekehrt.  Dann hab ichs mit Longieren und Bodenarbeit versucht, es blieb dann bei ein paar Versuchen…  Ramses war der Boss auf dem Platz und wenn ich etwas forderte von ihm, stellte er sich vor mich und stampfte mit den Hufen, oder er buckelte los und tritt in meine Richtung aus.

Das wars dann, ich hatte inzwischen Angst vor meinem Pferd und hatte mir schon meine Gedanken gemacht, wie es denn nun weitergehen soll.  Soll ich ihn zu einem Trainer in Beritt und Korrektur geben, oder einen neuen Platz für Ramses suchen…? 

Im Sommer 2015 kamen Werner und Monika mit ihren Pferden zu uns in den Stall. Man hat sich kennen gelernt und Erfahrungen ausgetauscht.  Mir ist dann auch aufgefallen, wie Werner mit den Pferden arbeitet.  Sein Schwerpunkt liegt in der Bodenarbeit, nach Pat Parelli, Dual Aktivierung und Equikinetik.

Es war und ist immer sehr spannend zuzuschauen, wie ruhig, aber bestimmt er mit seinen Pferden trainiert.  Im Herbst haben Monika und Werner einen Stallinternen Plauschparcours  organisiert . Das Echo war gross, viele vom Stall haben sich angemeldet und es war sehr aufschlussreich und lustig.  Ich habe auch mitgemacht mit Ramsi und ich freute mich, wie er sich anstellte für das erste Mal, da er solche Sachen nicht kannte.

Ca. 2 Wochen später folge nochmal ein Tag mit Plauschparcours .  Damit war für mich klar, ich muss mein Pferd auf eine andere Art beschäftigen und viel Bodenarbeit machen. Werner hat sich dann angeboten, jede Woche am Freitag Nachmittag mit einigen Intressierten ein Training in Horsemanship und Bodenarbeit durchzuführen. Unsere Plauschgruppe war geboren!

Angefangen haben wir, wie man ein Pferd entspannt und ruhig führen kann und die 7 Spiele von Pat Parelli kennengelernt und das  Join up.  Ich war verblüfft, wie wenig es eigentlich braucht und wie viel es bewirkt.  Ich bin sind seither, jede Woche mit viel Freude dabei und lerne jede Woche mehr dazu. Es ist immer sehr abwechlungsreich, da wir auch Uebungen, wie Dual Aktivierung und Equikinetik machen. Natürlich gibt es immer wieder mal Tage, wo nicht alles so reibungslos läuft und mein Ramsi immer wieder mal testet.  Obwohl ich schon viel sicherer im Umgang geworden bin, mach ich auch noch viele Fehler, oder mein Pferd versteht dann meine Körpersprache nicht, dann ist Werner  immer zur Stelle und hilft.

Er versteht es mit seiner absolut ruhigen, aber bestimmten Art, die Pferde zu animieren, das richtige zu tun und ihnen das Vertrauen zu geben.  Auch für schwierige Pferde hat Werner ein „Händchen“. Für mich und mein Pferd  ist es ein Glücksfall, dass ich Monika und Werner kennenlernen durfte und ich hoffe sehr, dass wir noch viele interessante Stunden mit Euch unseren Pferden geniessen können.

Vielen Dank an Monika und Werner

Nadine mit Ramses

Tiefgründigkeit

Ein Experiment das sich auszahlt!!

In einem Kurs für Hundekommunikation lernte ich Monika und Werner kennen. In den Gesprächen während den Pausen erfuhr ich, dass Sie sich seit einiger Zeit auch der Pferde- Menschen-Ausbildung widmen. Ihre Tiefgründigkeit sowie Monikas Interpretationen der Hundesprache haben mich sogleich fasziniert.

Einige Zeit verstrich bis ich mich durchringen konnte mich bei den Beiden zu melden.

Als nicht gerade Anfänger (so meinte ich bis dahin eigentlich) vereinbarten wir einen Termin. Ihre Verwunderung war gross als Sie mich wieder sahen und erstmals zur Kenntnis nahmen mit wem Sie sich nun auseinander setzen mussten (durften)

Die Funktionen vom Longieren, Dualaktvierung, Equikinetik etc. waren mir vertraut. Nach einem kurzen Gespräch baten mich die beiden ein Pferd vorzubereiten und wie gewohnt zu arbeiten.

Immer wieder unterbrachen mich Werner und Monika um mir Fragen zu stellen, warum ich das oder jenes gerade so oder so ausführte oder was das Pferde gerade zu vermitteln hat.

Ihre Tiefgründigkeit wie ich sie im Hundekurs erfuhr war auch sofort  wieder spürbar. Fand ich überzeugende Antworten für mein Handeln, konnte Werner gut damit leben. Andernfalls regten Sie mich ohne grosse Worte zum Nachdenken an.

Inzwischen liegen einige Stunden gemeinsames „Arbeiten“ hinter uns. Die Bedeutung der Körpersprache von Mensch und Pferd, deren Verfeinerung und eine „andere“ Kommunikation lassen die Lektionen zum Erlebnis werden. Monika und Werner sind auch in der Pferdebranche ein eingespieltes Team, dass mit Ihrer Ruhe, Konzentration und für Mensch und Pferd nötigen Konsequenz, sich von anderen Tiertrainern wesentlich unterscheiden.

Das Experiment,  ein “namenloses“ Team zu berücksichtigen hat mir eine völlig neue Pferdewelt eröffnet. Eine Bereicherung auf allen Ebenen.

Recht herzlichen Dank und viel Erfolg

Pferdenarr Walter  Winterthur

Sarkoid Pferd

Hallo liebe Monika, Hallo lieber Werner

Vor 4 Jahren habe Ich Mir durch die Unterstützung meiner Mutter meinen Traum vom eigenen Pferd erfüllt. Ich kaufte Mir eine 8 jährige Schweizer Warmblut Stute Namens Con Certina.

Trotz Ihrer schlechten Erfahrung gegenüber Menschen die Sie zum Beißer, schläger, Bocker und Steiger machten, spürte Ich dass Sie mein Seelenpferd, meine Aufgabe ist. Noch am selben Tag der Besichtigung war Sie meins. Ich fasste Vertrauen in Sie und Sie in Mich bis Ich Sie endlich am ganzen Körper anfassen durfte und Wir gesehen haben das Sie ein Faust großes Sarkoid (das equine Sarkoid ist der am häufigsten vorkommende Hauttumor bei Pferden (eine Bindegewebsgeschwulst, welche jedoch nur äußerlich ist und keine inneren Organe angreift.) am Euter hat. Ich habe sofort den Tierarzt angerufen, leider konnte Er Mir nicht helfen. Ich gab nicht auf und versuchte es mit x weiteren Tierärzten, Homöopathie, Tierspitälern und und und, nur konnte Uns niemand helfen. Ich ließ meine Frust im Pferdestall bei Monika und Werner raus (haben Unsere Pferde im selben Stall), nur leider wusste Ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht was für tolle Arbeit die beiden leisten. Ich hätte Mir soooo viel Zeit, Ärger und Geld sparen können. Sie erzählten Mir von sich und Ich war begeistert, Ich wusste dass Sie Unsere letzte Chance sind. Wir legten also sofort los. Con Certina wird nun seit ca. 4 Monaten intensiv von Monika besendet, zusätzlich bekommt Con Certina für Sie passendes Futtermittel und Farbtherapien. Ich selber kann Con Certina auch helfen in dem Ich mit dem Klang Ei und einem speziell angefertigten Chip von Monika die Chakra`s von Con Certina Löse. Nur alleine die Radionik und der Wille nach einem glücklichen und schmerzfreien Pferd reichen nicht aus und da Ich an einem Punkt ankam wo meine Erfahrungen und mein Wissen nicht mehr reichten kam Werner ins Spiel. Werner holte Mich und mein Pferd genau da ab wo Wir standen. Wir Trainieren jede Woche 2x zusammen und Ich freue Mich jedes Mal darauf denn seine Erklärungen machen einfach Sinn. Werner bringt Mensch und Pferd zusammen, so dass Ich das Pferd und das Pferd Mich versteht.

Von Ihm habe Ich gelernt meine Energien zu kontrollieren und richtig einzusetzen, dank dem hat sich meine ganze Körperhaltung um einiges verbessert.

Durch das ganze Training mit Werner hat meine Stute viel weniger mit Ihren Ängsten zu kämpfen den durch meine Klarheit und meine Chefposition kann Sie Mir Vertrauen den Ich weiß was Ich tue (dank Werner weis Ich das ja jetzt wirklich was Ich will) und so komme Ich an mein Ziel zu einer Harmonie mit meiner Stute.

Ich werde genau so weiter machen, denn die Radionik von Monika, das Training mit Werner und meinem Willen komme Ich ans Ziel. Ich spüre nicht nur dass es meiner Stute mit diesem Paket besser geht, sondern Ich sehe es auch. Das Sarkoid arbeitet endlich und im Kopf meiner Stute geht nicht mehr so viel ab, Sie kann sich endlich auch mal entspannen.

Ich bin so unfassbar dankbar das Ich Euch habe-ohne Euch würde Ich noch heute im leeren stehen, nach Lösungen suchen und keine Antworten geschweige denn Wissen und Hilfe finden.

 

Herzlichen Dank und liebe Grüße

 

Celina und Con Certina