Eine kurze Einleitung...

Gerne eröffne ich diese Seite mit meinen Erfahrungen und teile Ihnen mit, wie ich zur Radionik gekommen bin.

Nachdem ich vor Jahren, über die Tiere, Erfolge mit alternativen Behandlungsmethoden (Homöopathie, Schüsslersalze, etc.) zu verzeichnen hatte, war das Interesse  zu Mehr geweckt. Meine liebe Lebenspartnerin hat die entscheidenden, und immer im richtigen Moment, neue Möglichkeiten eröffnet. So entstand aus der "normalen" Hundeschule eine Führerschule wo das lesen des Hundes  ein zentrales Thema ist. Ihre besondere Begabung, das Fühlen des Zustandes der Tiere zeigt, dass immer mehr Tiere unter den Einflüssen unserer Umwelt zu leiden  haben. Tiere mit Traumas, Futterunverträglichkeit, Ängsten etc. können nicht die erforderlichen Lernleistungen erbringen. Wieder hatte Müggerli (Monika) die Fühler ausgestreckt um herauszufinden, wer und was, Ihre Gefühlswelt sichtbar machen konnte.

Eine Analyse, erstellt mit den neusten technischen Hilfsmittel, führte uns zur Radionik. Ausgiebig wurden die Angebote getestet und schon bald begann ein intensives Studium der sehr kompletten Materie. Eigentlich war ich für den technischen Teil vorgesehen. Die verblüffenden Resultate an und mit unseren Tieren faszinierten  mich derart, dass ich mich immer weiter in die Entstehunggeschichte, Elemente und Einflüsse der Radionik einarbeitete.

Alles ein Verdienst meiner lieben Partnerin. Inzwischen sind wir auch in der Radionik, wie in der Hundeschule ein eingespieltes Team, dass zum Wohle von Mensch und Tier arbeitet und mit viel Herzblut, eine geniale Plattform, mit vielen lieben Partnern, gefunden hat, um unseren Beitrag an Natur, Tier und Mensch zum Besten zu geben.

Ihr Werner Ruckstuhl Sirnach

 


Heuschnupfen

Hallo Radionikteam

Seit ich denken kann habe ich noch nie eine so gute Saison hinter mir. Der Heuschnupfen, den ich bei Euch der Harmonisierung anvertraute hat mich noch nie so wenig belastet. Mit den eingesparten Kosten der Taschentücher und verschiedensten Medikamenten, die nicht den erwünschten Erfolg brachten, habe ich den grössten Teil, Euren bescheidenen Beträge der Besendungen, wett gemacht. Die Symptome sind verschwunden, aber in den Aufklärungsgesprächen mit Euch ist mir bewusst geworden, dass ich in den Wintermonaten die Ursachen angehen will und auch verschiedene Änderungen im Nahrungsbereich vollziehen will.

Einen weiteren positiven Nebeneffekt hat das bewusste Eingehen auf Ursachen und den daraus entstehenden Folgen bei mir ausgelöst. Die wetterfühligen Migräneattacken sind bis auf ein paar wenige Ausnahmen ebenfalls verschwunden. Recht herzlichen Dank für Euren Einsatz und den unermüdlichen Er- und Aufklärungsgesprächen.

Ich bleibe dran!! Liebe Grüsse aus St. Gallen

Franziska Vollmer

Lipom Hund

Ein Lipom beim Hund ist ein gutartiger Tumor des Fettgewebes. Die Fettgeschwulst tritt meist bei älteren Hunden auf; besonders oft sind ältere Hündinnen betroffen.

Hoi zäme

Do ich bi de Orlean vo de Monika, de verlauf vo de harmonisierig voneme Lipon  ha chöne mitverfolge han ich mich entschlosse statt e Operation (Sediere,Medis etc.) de Weg über Radionik vo de Monika z’wähle.  Do es üse Hund, das Dumegrossi Lipon, bim laufe g’stört hät, emers welle besitige. E Foti dervo und alli Agobe wie Name Geburtstag und Rasse händ glanget und  scho gli hät me ä veränderig chöne feststelle. Noch wenige Wuche isch es verschwunde gsi, ohne Narbe ohne Nebewürkige, ohni jegliche Stress für die betagt Hündin.

En liebe Dank für die überus fachmänisch betreuig über die ganz behandligsdur und alles guti

Hans-Peter H. Wattwil

Alle können Ängste entwickeln, egal ob Mensch…

Von Kind an hatte ich bei angekündigten Prüfungen, egal bei welchem Fach, sehr  grosse Prüfungsangst. Trotz den verschiedensten Einnahmen von rezeptfreien Beruhigungsmitteln litt ich schon Tage vor dem angesagten Termin an Bauchschmerzen, Übelkeit und wälzte mich in den Nächten schlaflos hin und her. Während der Prüfung zeigten sich völlige Blackouts, das Erlernte war wie weg radiert. Dem entsprechend schlecht fielen jeweils die Noten aus.

Anfangs Jahr begann ich die Ausbildung zur Shaba-Praktikerin. Vor ca. 2 Monaten stand die erste Prüfung an. Ich bat Monika und Werner mich gegen meine

Prüfungsangst radionisch zu unterstützen. Mit grossem Erfolg! Ich hatte weder gesundheitliche Beschwerden noch schlaflose Nächte. Vor und während der Prüfung war ich ruhig und konnte mich voll und ganz auf die von mir verlangten Aufgaben konzentrieren und diese ohne Blockaden ausüben. Ich bestand die Prüfung auf Anhieb.

Leider hat unser Hund beim Tierarzt „schlechte Erfahrungen“ gesammelt. Jeder Besuch war für ihn wie auch für mich der reinste Horror. Vor 2 Wochen stand bei ihm wieder die 3-jährige Tollwut Impfung an. Erneut bat ich Monika und Werner um Hilfe und Unterstützung. Beim Eingang sträubte er sich ein wenig, liess sich dann aber ohne grosse Mühe in die Praxis führen. Der  Untersuch sowie die Impfung liess er ohne Gegenwehr zu und schnüffelte anschliessend interessiert das ganze Behandlungszimmer ab.

Liebe Monika, lieber Werner, herzlichen Dank für eure unermüdliche und sehr geschätzte Unterstützung und Hilfe!

Alles Liebe, Jeannette

Radionik macht 1. August für mich und meinen Hund ertragbar!

Hallo Radionikteam

Die Ergebnisse von radionischen Harmonisierungen haben mich rund um den ersten August voll und ganz in den Bann gezogen. Vor wenigen Wochen bin ich auf das Radionikteam gestossen. Ängste und Unsicherheiten die meinen Hund, alljährlich um den Nationalfeiertag, (Raketen, Böller, etc.) überkamen veranlassten mich nach Lösungen zu suchen. Über das Internet und Hundeschulen bin ich auf Monika und Werner gestossen. Die ganzheitliche Betrachtungsweise (Erziehung, Gesundheit, Führer) haben mich angesprochen.

Nach einem kurzen Tel. wurde ein Termin vereinbart und vorgängig die Daten über Ergo (Name unseres strammen Rüden ) ausgetauscht. Mir kamen die Erklärungen wie und wo die Radionik eingesetzt und wirken soll etwas „spanisch“ vor. Die stressige Zeit von unnatürlichem Lärm und sämtliche vorgängigen gescheiterten Beruhigungsversuche liessen mich in das Projekt Radionik einsteigen. Fazit: Noch nie ein so entspannendes Böllerwochenende für Hund und Mensch!! Recht herzlichen Dank an Monika und Werner und die anderen anstehenden Themen weiss ich bei Euch in besten Händen.

Liebe Grüsse

Liesbeth B. Oberuzwil

Zürück ins soziale Leben

Liebe Monika, Lieber Werner

Als erstes möchte ich ein grosses Dankeschön an Euch richten! Ihr habt durch die Radionik nicht nur unseren Hund zu einem ausgeglichener und lernfähigen Begleiter gemacht, sondern auch mir wieder den Boden unter den Füssen zurück gegeben.

Ich habe eine sehr schwierige und rebellische Zeit hinter mir, löste mich von meiner Familie ab, schmiss den Job, lebte eine Zeitlang auf der Strasse. Ich wollte und konnte mich nicht in ein soziales Leben einfügen.

Dank der radionischen Harmonisierung sowie u.a. die auf mich abgestimmten Kapseln und Tropfen habe ich mein Leben wieder in den Griff bekommen. Wohne wieder zu Hause gehe täglich arbeiten, bin zu einer lebensfreudigen, pflichtbewussteren  jungen Frau gewachsen. Bin zwar (noch) ab und zu mit den kleinsten Veränderungen überfordert und fasse immer noch z.T. Vorschläge als Kritik auf. Aber immer mehr stelle mich den Herausforderungen, statt weg zulaufen und versuche meine Ziele im Fokus zu behalten und anzustreben.

Das trainieren mit unserem Hund gibt mir viel Selbstvertrauen zurück, ich fühle mich nicht gewertet von ihm. Kann ihn als mein grosser Lehrer, Mentor ansehen. Er braucht und „verlangt“ eine klare und sichere Führung. Er zeigt mir jede Unkonzentriertheit oder unklare Kommandos an.

Bei der Energiearbeit mit Monika’s und Werner’s Pferd Cemal lerne ich ihn nur mit meinen klaren und zielgerichteten Gedanken zu bewege und zu steuern. Als sich Cemal durch meinen Energiefluss bewegte, fühlte ich mich riesengross. Ich lernte mich selber zu spühren.

Herzlichen dank und liebe Grüsse Fabienne

Radionik – Ritalin zwei R die nicht unterschiedlicher sein können!!

Als alleinerziehende Mutter mit einer neu eingeschulten sehr aktiven Tochter  ist man auch heute noch mit sehr vielen Vorurteilen behaftet. Aber schön der Reihe nach.

Schon bald stellte ich fest, dass meine nun achtjährige Tochter sich von anderen gleichaltrigen Mädchen bezüglich Aktivität und Konzentration unterscheidet.

Nach wenigen Wochen bestellte mich die Lehrerin  zu einem Gespräch was dann zum Schulpsychologen führte. Nach kaum halbstündigem „Abklärungsgespräch“ wurde mir empfohlen  das Kind  mit chem. Mitteln ruhig zu stellen. Das sei in der heutigen Zeit und Gesellschaft schon fast „normal“.

Diese Informationen liessen einen Schauer über meinen Rücken streifen und  mit all meinen bereits gesammelten Infos wusste ich, dass das nicht mein Weg  war.

Über eine Kollegin, die Ihre Haustiere über die  radionischen Harmonisierungen  in verschiedensten  Belangen behandeln lässt, wurde ich auf die Radionik aufmerksam. Nach Studium der Internetseite „Radionikteam“ überwand ich meine Zurückhaltung und griff zum Telefon. Die sympathische Stimme am anderen Ende überzeugte  und schon bald war ein Termin für ein pers. Gespräch abgemacht.

Je näher der Gesprächstermin rückte umso nervöser wurde ich was sich dann als völlig unnötig herausstellte. Bald merkte ich, dass ich ernst genommen wurde und nicht einfach zu einer Nr. abgestempelt wurde. Sehr professionell und mit einfachen Erklärungen wurde mir das ganze Vorgehen  und Funktionen der Radionik erklärt. Mitgeteilt, dass ich aktiv mit einbezogen werde und auch ich meinen Teil dazu beizutragen habe. Monika und Werner haben  keine Zeit und Mühe unterlassen, Aufklärungen  und Informationen zu vermitteln.

Mit sehr viel Hoffnung  und einem guten Gefühl händigte ich die nötigen Informationen von  Rebekka  aus.

Nach wenigen Tagen erhielt ich ein Bericht der über die radionischen Programme erstellt und meine Situation  auf den Punkt brachte. Somit  stimmte ich den Harmonisierungen sofort bei. Verblüffend, schon nach kurzer Zeit stellte ich Veränderungen fest, die ich sofort Monika mitteilte . Die Konzentration verbesserte sich zusehends, die Unruhe  konnte Schritt für Schritt auf einen altersgerechten  Stand gebracht werden. Obwohl ich diese Vorgehensweise auch nach Wochen und der nimmermüden Erklärungen von Werner nicht fassen kann ist in mir eine Erleichterung anzusehen. (Freunde bestätigen dies)

Keine Rechtfertigungen mehr vor Lehrer, keine stressigen  Termine  vor Behörden, sondern kollegialen fast freundschaftlichen Austausch  zwischen dem Radionikteam Monika und Werner und mir. Auch wenn diese Form von „Behandlung „ leider nicht Kassenanerkannt ist, ist  es mir Wert, meiner Tochter mir und meinem Umfeld, ganz besonders von Monika und Werner, Unterstützung zukommen zu lassen.

Einen ganz herzlichen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz und liebe Grüsse

S. W. aus Wil SG

Psyche / Vertrauen / Lymphstau

Dezember 2015- Bis anfangs dieses Jahres war ich mit meinen 72 Jahren trotz MS noch sehr mobil, viel unterwegs und meisterte meinen Haushalt ohne fremde Hilfe. Nur ausserhalb der Wohnung war ich auf den Rollator angewiesen.

Im Januar zeigte sich an einem Zeh eine Durchblutungsstörung. Nach genauer Abklärung überwies mich mein Hausarzt ins Spital. Mittels Stent-Implantat wollten sie das verengte Blutgefäss wieder öffnen. Während dem OP  kam es zu einer schweren Komplikation, so dass ich mit der Rega ins Uni Spital Zürich überflogen werden musste. Nach längerem Spitalaufenthalt folgten Erholung und anschl. Reha. Da noch ein MS Schub dazu kam, musste ich wieder laufen und schreiben lernen. Laufen ohne Rollator war nicht mehr möglich, war er nicht in Griffnähe überrollte mich Panik. Wegen dem Geschehenen hatte ich das Vertrauen zu hilfeleistenden Menschen aber auch in mich selbst, völlig verloren. Hatte Ängste und Schmerzen, meine Lebensfreude wie auch mein Lebenswille waren verschwunden. Dazu kamen vielen Beschwerden wie z.B. Bluthochdruck, Schwindel und Lymphstau im Bein. Der Gedanke in ein Pflegeheim zu gehen stand für mich bereits fest.

Über meine Tochter lernte ich Monika und Werner kennen. Beim ersten Gespräch klärten sie mich über die Radionik auf. Offen und ehrlich erklärten sie mir, dass der Scan einige „Baustellen“ aufgezeigt hat und ich über eine längere Zeit harmonisiert werden müsste. Zum Beginn wurde ich „entgiftet“ und das Immunsystem gestärkt. Begleitet zur Radionik setzten sie Farbtherapie ein. Mit abgestimmten Nahrungsmittelzusätze, ätherische Ölen, Schüsslersalze wird das Ganze zusätzlich unterstützt. Da ich wie gesagt, viele „Baustellen“ habe, zeigten sich anfänglich die Beschwerden etwas verstärkter und lösten einander ab, was nicht immer einfach für mich war. Dank den einfühlenden Gesprächen, dem unermüdlichen Einsatz und Engagement von Monika und Werner stellte sich nach und nach eine deutliche Verbesserung ein. Habe viel an Lebensqualität, Vitalität, das gesunde Vertrauen und mein Lebenswille zurückbekommen. Nehme vermehrt an Veranstaltungen teil und kann mich sogar z.T. wieder ohne Rollator in der Wohnung bewegen. Dank der sehr geschätzten Hilfe von meinen Engel kann ich wieder freudig am Leben teilnehmen und an einen Eintritt ins Pflegeheim ist nicht mehr zu denken.

In tiefer Dankbarkeit, Theres

Anmerkung des Radionikteams:

Recht herzlichen Dank an Dich  und Deine Tochter, die Dir beim Verfassen dieses Berichtes behilflich war. Mit Deinem vollen Vertrauen, Deiner Offenheit, Deiner uns  fleissig anvertrauten  Infos über die  Wirkung unserer Besendungen, hast Du die wesentlichen Voraussetzungen geschaffen, dass die Harmonisierungen so erfolgreich  und die Ausschöpfung  sämtlicher Radionischer Programme  (Farbtherapie, Psychosomatik, TCM,  um nur einige zu nennen) optimal wirken konnten. Für Deine Geduld (Radionik geht bis an die Ursache der Symptome ) und Dein Bewusstsein nochmals recht herzlichen Dank und alles Gute zum Jahreswechsel

Monika und Werner

Zerstörungswut / Verdauung Hund

Durch den Besuch der Hundeschule bei Monika und Werner, sowie einem Infoabend zum Thema Radionik sind wir auf diese besondere Behandlungsform für Tiere, Menschen und Pflanzen aufmerksam geworden. Wir haben uns entschieden unsere Tamaskan Wolfshündin bei Monika und Werner radionisch zu behandeln. Sie war zuhause sehr launisch, konnte sich in unserer Familie nicht recht einordnen, hatte sehr grosse Mühe alleine zu sein und zerstörte sehr viele Sachen, wenn man nicht gerade aufpasste. Auch während des Unterrichts in der Hundeschule stellten wir immer wieder fest, dass unsere Hündin nicht präsent wirkte. Aus diesem Grund nahmen wir die Hilfe sehr gerne an und starteten die radionische Behandlung. Nebst dem passten wir auch die Fütterungsmethode an, gemäss der Empfehlung durch Monika. Behandelt wurde vor allem die Gesundheit und Widerstandskraft sowie die Verdauung. Hier merkten wir, dass sich unsere Hündin nun besser konzentrieren konnte, da ihre Verdauung nun besser arbeitet und der Hund wirkte allgemein robuster. Nebst dem arbeiteten wir auch an anderen Problemzonen unserer Hündin, wie z.B. Beuteverhalten und Sozialverhalten. In allen Bereichen konnten wir gute Fortschritte erkennen. Wobei natürlich gewisse Eigenschaften genetisch im Hund drin sind und auch durch die Radionik nicht vollständig abgestellt werden können. Die Radionik unterstützte uns jedoch sehr gut um die unerwünschten Eigenschaften mit einem längerfristigen Training einzudämmen. Wir werden diese Behandlungsmethode, im speziellen von Monika und Werner, die immer präsent und mit Herzblut, sowohl radionisch wie auch Ausbildungsmässig vollen Einsatz leisten,  gerne anderen Personen und Tieren weiter empfehlen.

Liebe Grüsse und recht herzlichen Dank

Andreas G

Muskelaufbau / Schreckhaftigkeit Pferd

Im Dezember 2014 wendete ich mich an Monika und Werner.

Als ich meinen 12- jährigen Trakehner Wallach übernahm, zeigten sich schon bald eigenartige Verhaltensmuster: Mein Pferd wechselte zwischen teilnahmslosen Verhalten bis hin zu extremer Schreckhaftigkeit. Bereits nach kurzer Zeit der Harmonisierung erlebte ich ein aufmerksameres und  ausgeglicheneres Pferd.

Körperlich beeinträchtigten ihn immer wiederkehrende Schleimbeutelentzündungen und Blockaden im Rücken/Beckenbereich.  Unterstützt von einem Naturheilzentrum und eigens für mein Pferd zusammengestellten Spray, nahm das Radionikteam die Harmonisierung des betroffenen Gelenkes vor.

Gleichzeitig teilte mir das sympathische Paar mit, dass es sich dabei nur um eine Symptombekämpfung handle und die Ursache nur über eine totale Entgiftung und Stärkung des Immunsystems zu beseitigen sei. Aufgrund erfolgter Scans stellte sich heraus, dass mein Pferd über die ganzen Jahre  zu viel  Kraftfutter erhalten hat, was seine Verdauung unnötig belastete. Somit wurde das Kraftfutter eingestellt. Nach Einsetzen der Entgiftung stellte ich mit Freude fest, dass er sich immer besser und freudiger bewegte und das Arbeitspensum mit einer extra für ihn erstellten Futtermischung  problemlos bewältigte.

Dies ist einer der vielen Vorzüge der Radionik, dass eine individuelle Futteranalyse grossartige Ergebnisse hervorbringt. Die Bemuskelung verbesserte sich zunehmend, was mich natürlich sehr freute. Das Radionik-Team teilte mir mit, dass Traumas aus der Vergangenheit, die immer wieder in den Scans erschienen, ebenfalls einer Harmonisierung unterzogen wurde, was das zeitweise auftretende apathische Verhalten gänzlich zu Verschwinden brachte.

An dieser Stellte bedanke ich mich herzlich für die liebevolle und tatkräftige Unterstützung. Besonders schätzte ich, dass ich Monika und Werner bei Veränderungen und Notfällen  jederzeit anrufen konnte. Durch diese enge Zusammenarbeit sind solch erfolgreiche Resultate möglich.

Warum ich euch weiterempfehle:

  • Kompetent,
  • zuverlässig,
  • hilfsbereit-
  • einfache verständliche Erklärungen,
  • breites Wissen
  • faires Preis-Leistungsverhältnis

Ich kann die Radionik nur weiterempfehlen, da es nicht nur bei Pferden sondern bei allen Lebewesen positives bewirkt.

Herzliche Grüsse

T.B. Bronschhofen


Psyche / Scheinträchtigkeit Hund

Durch Monika und Werner habe ich Radionik kennengelernt. Im März 2014 Raja war gerade mal 10 Monate alt, hatte ich einen schweren Unfall mit Spitalaufenthalt. Raja musste subito ins Tierheim. Obschon sie das Heim kannte, hatte ich sie doch ab und zu dort platziert wenn ich arbeiten musste, war sie nicht glücklich. Nach einer Woche holten wir sie wieder nach Hause, bald stellte ich fest, mit ihrer Phsyche stimmt was nicht, wo war der aufgestellte lustige junge Hund geblieben. Sie wich nicht von meiner Seite und zum Spielen brauchte es viel Motivation. Nach langen Monaten konnte ich wieder in die Hundeschule, ich schilderte meine Beobachtungen. Monika und Werner bestätigten was ich festgestellt habe, kamen noch zu mir nach Hause um interne Probleme auzuschalten, und machten mich auf die Radionik aufmerksam. Da ich mich schon früher mit Energiearbeit beschäftigt habe, war ich sofort einverstanden Raja radionisch zu behandeln. Als sie die erste Besendung bekam kannte ich meine Raja nicht mehr, alle angestaute Energie schoss wie ein Wasserfall aus ihr heraus, sie war kaum zu bändigen. Jetzt war sie wieder der junge Hund wie ich es kannte. So schnell wurde ihr Trauma aufgelöst. Doch das nächste Problem lies nicht lange auf sich warten. Raja wurde scheinträchtig. Da es gegen meine Überzeugung war, einen so jungen Hund zu schneiden, kam wieder Radionik ins Spiel. Es braucht über einen längeren Zeitraum besendungen, doch bei der letzten Läufigkeit war die Scheinträchtigkeit Geschichte. Auch hier hat Radionik geholfen und das ganz ohne Nebenwirkung. Da Monika noch feststellte, dass sie vom Nest her mit der Verdauung Probleme hat, was ich auch beobachtet habe, ist jetzt diese Baustelle daran und es ist viel besser geworden. Ich bin überzeugt Radionik ist eine Behandlungsart, die ganz ohne Nebenwirkung viel erreichen kann. Was für meinen Hund gut ist, kann auch dem Fraueli nicht schaden. So habe ich mich entschlossen meine diversen Baustellen radionisch behandeln zu lassen. Schon nach wenigen Tagen haben die radionischen Harmonisierungen ihre Wirkung gezeigt. Unter anderem schlafe ich besser und fühle mich lebendiger und fitter.Fortsetzung folgt!!

V. K. Tobel

Psyche / Chakrenöffnung

Bronschhofen im April 2015

Liebes Radionikteam

Mit 80 Jahren kann und muss nicht mehr alles wie mit 20 Jahren funktionieren. Die Lebensqualität darf man aber doch so angenehm wie möglich aufrecht  erhalten. Ob mit Arzneimittel und ihren Nebenwirkungen oder  mit der Alternativmedizin muss jeder für sich selber bestimmen. Astrologie, Tarot Karten oder die Kraft der Steine  begleiten mich schon in meinem Leben. Somit waren die Erklärungen über die Funktionsweise der Radionik für mich durchaus nachvollziehbar.

Eine erste Analyse hat mich aber doch in Staunen versetzt. Das war mehr als nur den Nagel auf den Kopf getroffen. Die letzten Jahre wurde mir vor Augen geführt. Wollte ich mich anschauen, verändern, die, im Logo des Radionikteams, angesprochene „Wandelbarkeit“ als Herausforderung annehmen?

Dass die Radionik mehr als nur Symtombekämpfung  ist  habe ich  aus der Analyse, die einfach über ein Foto erstellt wurde, und den Erklärungen von Monika  erfahren. Deren Präzision  forderte  die Harmonisierung (Behandlung) geradezu heraus. Da meine Psyche zum damaligen Zeitpunkt  nicht gerade zum Besten stand, und natürlich auch in der Analyse  mit hohen Werten angezeigt  wurde wollte ich die Harmonisierung in Anspruch nehmen. Die Chakren wurden geöffnet  und sogenannte Pakete erstellt, die der Psyche auf die Sprünge helfen sollten.

Was heisst sollte! Schon nach wenigen Stunden fühlte sich mein Ich anders an. Die können doch tatsächlich etwas bewirken!  Das Eis war gebrochen und ich war bereit Veränderungen vorzunehmen, die aufgezeigten Spuren der Vergangenheit  so gut wie  möglich und  mit der Hilfe der Radionik aufzuarbeiten. Inzwischen werden Blutdruck, kleinere und grössere körperliche Beschwerden sowie Gemütsschwankungen etc.  erfolgreich entgegen gewirkt. Die Zusammenarbeit mit einem Naturheilzentrum, die das Radionik Team aufgebaut hat, und deren Heilmittel, lassen mich aktiv (ätherische Öle, Duftlampe, Sprays,  etc.) an der Harmonisierung bewusst teilnehmen.  

Kommunikation, Bereitschaft  sich anzuschauen, Veränderungen  bewusst anzunehmen, Ehrlichkeit mit sich und er Umwelt,  Offenheit (man kann sowieso nichts verbergen, Scann gibt alles preis) sind Voraussetzungen um erfolgreich in diesem Programm teilzunehmen.

Liebe Monika, lieber Werner  ich bin glücklich den Schritt bei Euch in die Radionik gemacht zu haben womit  sich meine Lebensqualität merklich verbessert hat.

Froh, bei jeglichen Problemen, auf Euch zurückgreifen zu können sende ich liebe Grüsse

Z.L. Bronschhofen  Schweiz

Konzentration / Teilnahmslos / Aphathisches Verhalten Hund

Im Sommer 2013 bis Februar 2014 besuchte ich mit unserem Hund die Welpen- und anschl. die Junghundkurse. Sehr schnell zeigten sich viele Auffälligkeiten. Er war auf dem Platz u.a. sehr aufgedreht und hibbelig. Konnte sich kaum oder gar nicht konzentrieren. Sämtliche Kommandos mussten täglich aufs Neue erlernt werden. In all den Monaten wurden die "Probleme" nicht besser, wurden sogar stärker. Da der Hundetrainer keine Auffälligkeiten erkennen konnte, fühlte ich mich oft hilflos, unverstanden und alleingelassen. Überforderung und Frust kam in mir hoch. Auch bei den tierärztlichen Untersuchungen zeigte sich unser Hund auffällig. Nach genauem Gesundheitscheck riet mir der Tierarzt zur homöophatischen Therapie. Leider stellte sich auch nach Monaten kaum Besserung ein. Als letzte Möglichkeit wurde eine Psychopharmakatherapie angesprochen. Im März 2014 wechselte ich zur H-F-S-S. Dank Monika's und Werner's langjähriger Erfahrung, guter Beobachtungsgabe und "Gspühri" erkannten sie die Probleme sehr schnell. Nach genauer Aufklärung über die Radionik, lassen wir unseren Hund seit ca. 7 Monaten durch sie harmonisieren. Bereits nach kurzer Zeit zeigte sich eine starke, anhaltende Verbesserung. Die Lernfähigkeit und Konzentration wurden merklich besser und dadurch ein freudiges arbeiten mit ihm erst möglich. Mittels Scan werden aktuelle Probleme erkannt, angepasst und harmonisiert. Als z.B. unser Hund ballspielende Kinder sah interpretierte ich sein hibbeliges Verhalten als Freude und Lust am mitspielen. Der gleichzeitige Scan zeigte jedoch Überforderung und Angst an. Ein grosser Teil seiner Ängste konnten bereits minimiert werden. Manchmal kommt es zu einer Erstverschlimmerung, was als Zeichen der Öffnung der Energiezentren zu werten ist. Dies teile ich ihnen via SMS mit. Eine offene und ehrliche Kommunikation ist unerlässlich. Mit abgestimmten Futterzusätzen, Besendung vom Halsband sowie Harmonisierung der Wohnung wird das Ganze zusätzlich optimiert. Während dieser Zeit wurde auch mir einiges über mich bewusster und erreichte dadurch eine Veränderung, die auch unserem Hund zu Gute kommt. Täglich erleben wir viel Schönes mit einem lebensfröhlichen Freund an unserer Seite. Rückblickend bin ich sehr froh, dass ich über Google auf die H-F-S-S gestossen bin. Die Stunde wird u.a. dem momentanen Bedürfnis angepasst, Hunderasse typische Auslastung vorgeschlagen und eingeübt. Da immer beide auf dem Platz oder vor Ort sind, werden falsch eingespielte Verhaltensmuster noch besser erkannt und können gezielt angegangen werden. Ich fühle mich von ihnen optimal betreut und beraten. Ob Hundeschule oder Radionik, sie schulen, harmonisieren und leben das: Zum Wohle für Hund und Führer/in - mit soviel Herzblut und Engagement!

Liebe/r Monika und Werner, herzlichen Dank für Alles!

Jeannette

Zusammenspiel

Zusammenspiel Radionik, Hunde-/Katzenerziehung sowie Persönlichkeitsentwicklung und Einsetzen Klangei

Im November 2015 habe ich mit Monika und Werner die Zusammenarbeit betreffend unseres Familien-Zusammenlebens begonnen. Selbstbewusste Katze, seit 2005 bei mir. Schüchterner Rüde, seit Juni 2012 und hyperaktive, immer gefallen wollende und dadurch sehr aufgeregte Hündin seit März 2015 bei uns.

Viele Stunden und Monate haben wir gebraucht (die Tiere seit November 2015, ab April 2016 bin auch ich in radionischer und persönlichkeits-entwickelnder Behandlung), um eine friedliche und glückliche Familie zu werden. Heute kann ich sagen, dass sich der Aufwand gelohnt hat:

  • Die Busle ist akzeptiert und v.a. sie akzeptiert die beiden Hunde.

  • Der Rüde ist selbstbewusst, stark und klar in seiner Kommunikation allen Vis-à-Vis gegenüber. Zurückhaltung Menschen gegenüber – das ist geblieben, aber bei einer positiven, unaufdringlichen Stimmung ist er ein Freund von Kuscheln auch mit Nichtfamilienmitgliedern geworden.

  • Die Hündin, kastriert bei mir (nach einem Wurf Welpen mit 1¼ Jahren in äusserst schwierigen tierquälerischen Geburts- und Lebensumständen bis sie dann schlussendlich zu uns kam), ist immer noch sehr läbig und begeisterungsfähig, aber sehr gut führbar, und sie lernt megaschnell, nachdem sie früher vor lauter Zappeligkeit ganz wenig aufnehmen und nachhaltig umsetzen konnte.

  • Ich bin gelassener, vor allem bin ich bewusster und dadurch klarer: den Tieren gegenüber, aber auch mir und meinem menschlichem Umfeld gegenüber. Das gibt Klarheit. Und Energie.

Danke Monika und Werner.

Augen

04.54h –  Wecker. Nicht dass er nötig gewesen wäre – seit Stunden bin ich wach. Nie richtig eingeschlafen, Mal wegdösen, aber nicht wirklich tief ausruhen und träumen. Nach dem Spaziergang mit den Hunden geht’s ganz gut (nun – ich bin nicht mehr 20, das muss natürlich berücksichtigt werden), ich bin leistungsfähig und etwas nach 17 Uhr wieder zuhause.

Es wird immer schlimmer mit den Augen, ich sehe bald nichts mehr, sie sind gereizt, gerötet, es ‚beisst‘ ziemlich. Und doch sollte ich noch ein paar Dinge erledigen. Also SMS an Radionik-Monika-Werner und dann ab zum Abendschnüffeln. Wieder zuhause und Hunde gefüttert, es ist nur ca. ¾ Std. später, sehe ich wieder recht klar, keine Reizung mehr und ich kann meine Dinge ohne Beeinträchtigungen erledigen.

Danke ♥, ich bin sehr froh habe ich eine so schnelle, genaue und erfolgreiche Unterstützung in meinem Alltag.

Über Ganzheitlichkeit ‚spreche‘ ich ein ander Mal.

MJM / 17.7.17

Ganzheitlich

20.7.17 / MJM / Wir zuhause sind zu 4t: eine Busle, zwei Hunde und ich. Ich erlebe durch Monika und Werner, was ganzheitliche Unterstützung bedeutet: Wir, 3 verschiedene Arten und vier verschiedene Individuen und Persönlichkeiten, leben zusammen und … eben, wir leben eben. Ehrlich, so geht’s doch: Es passiert etwas, man reagiert, man probiert aus – man reizt aus.
Ich habe erlebt, dass ich – mittlerweile lieber früher als später – Werner und Monika hinzu bitten kann, jederzeit: und dann lernen wir, wir erfahren, beginnen zu wissen und zu verstehen. Und bei all dem werden wir energetisch unterstützt, und zwar in allen Lebensbereichen, ganzheitlich für unser Miteinander. Wir lernen und erleben, uns gegenseitig ein erfreuliches Wohlbefinden in unserem Alltag zu ermöglichen, unter meiner Führung notabene.

Monika und Werner bieten eine aussergewöhnliche Kombination für eine ganzheitliche Beratung und Unterstützung von Menschen mit ihren Menschen und Tieren zuhause wie auch im beruflichen Alltag.

Danke euch beiden für euer Engagement und euer Dranbleiben: Werner und Monika sind auf eine spezielle individuelle Art für all die verschiedenen Persönlichkeiten – sprich die zu Unterstützenden – unterwegs.

Cora - Border Collie Hündin

Hallo Ihr liebe

Vor 5 Jahren hab Ich meine wundervolle Border Collie Hündin Cora (7 jährig) bekommen, nicht aus dem Grund weil Ich Sie unbedingt wollte, sondern weil Sie Mir einfach leid tat. Cora lebte auf einem Balkon angebunden, Wind und Wetter ausgesetzt und das Mädchen die die Aufgabe hatte Sie zu Füttern ist auf eine tragische Art aus dem Leben gerissen worden. Ich stellte mein komplettes Leben für Cora um. Ich suchte Mir einen neuen Job wo Sie mit kommen konnte und Ich zog in ein Haus mit Garten. Ich freute Mich so auf den Einzug von Ihr denn Sie hatte sich es so verdient. Cora konnte nichts und trotzdem, alles was Ich von Ihr verlangte schenkte Sie Mir, denn Sie wollte Mir einfach nur gefallen. Es ging nicht lange und Ich liebte meine Maus. Wir waren ein eingespieltes Team.

Später kam dann eine Holländische Schäferhündin Jana meiner Eltern zu Uns weil Sie Ihren großen Bruder leider viel zu früh über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste. Jana hatte sehr damit zu kämpfen und kam nur Dank meiner wundervollen Cora aus Ihrer Trauer. Jana lebte 1 Jahr bei Uns bis Sie von heut auf Morgen gehen musste. Cora war nun wieder alleine und Mittlerweile 12 Jahre, sie hatte mit dem Verlust Ihrer besten Freundin sehr zu kämpfen auch wenn Sie das niemandem zeigte.

Cora hatte so viele Probleme Körperlich und Psychisch von früher. Ich wusste die Radionik kann Sie nicht mehr heilen, aber wenigsten noch eine par schöne Wochen ohne Beschwerden, denn Cora wollte noch unbedingt mehr Zeit. Es hat sich gelohnt, denn die Radionik konnte noch Wochen für Cora raus holen dank der Intensiven Besendung, der Futtertherapie und dem Klang ei. Leider kam auch der Tag an dem Cora nicht mehr wollte und Ich fühlte es, Ich schrieb sofort eine Nachricht an die beide, Ich sollte recht behalten-Cora wollte gehen. Am selben Tag hat sich Cora noch verabschiedet. Ich fühlte Mich so leer als hätte Mir jemand den Boden unter den Füssen weggerissen. Die Radionik hat Mir aus diesem Loch geholfen. Dank Euch und der Radionik konnte Ich wieder Fuß fassen und Ich spürte das Ich auf einmal nicht mehr alleine mit meiner Trauer da stehe.

Vielen Herzlichen Dank….

Celina mit im Herzen gebliebener Cora

Burnout

Symptme: suizidal=> borderline=> Angstzustände=> Schlaflosigkeit

Diagnose: burnout=> posttraumatische Belastungsstörungen

Ich lernte Monika und Werner im Pensionsstall, wo auch meine Tochter ihr heissgeliebtes Pferd eingestellt hat, kennen.

Werner war mir aufgefallen, weil er immer irgendwelche positiv "verrückten Ideen" hatte, um sein Pferd zu beschäftigen.

Als ich dann die ersten Male mit ihnen ins Gespräch kam, war es mir nicht wirklich wohl dabei. 

Irgendwie fühlte ich mich in mir drin beobachtet und analisiert. Zu beschämend für mich, bin ich doch so darauf bedacht mein innerliches Chaos und Gedanken für mich zu behalten.

Es kam die Zeit wo meine Tochter mir die Erfolge zeigte, die Werner und Monika bei ihrem Pferd erreichten. Wahnsinnig positiv ! Wir hatten schon X verschiedene Tierärzte auf Platz und nichts half.... und jetzt offensichtliche Erfolge. Genial und Freude herrscht!

Es interessierte mich wie das geht und fragte meine Tochter mehrmals darüber, und irgendwann meinte sie, dass Monika und Werner, Tieren und Menschen helfen können.

So bin ich nun mitten drin und bin echt dankbar dafür! 

Ich bekomme direkte Hilfe; ohne " mach Das nicht, mach Dieses oder Jenes!"; ich schreibe an Monika eine sms, und es wird unmittelbar geholfen und Alles in Bewegung gesetzt, dass die negativen Gedanken, Tun und Handeln, somit auch die Symptome nachlassen und ich soweit zurück auf den Boden finde, dass ich mein negatives Vorhaben weglassen kann.

Die Hilfe und Unterstützung kommt spührbar und direkt bei mir in Körper, Geist und Seele an.

Es wird mir geholfen ohne dass ich mich schlecht fühle oder schämen muss.

 

Ein Szenario dazu, dass ich x- mal schon durchgemacht habe.....

Panikattacke

**************

Ich hab solch eine Panik, wieso auch immer, unerklärlich,  ...die den ganzen Körper samt Geist und Seele zu einem wilden Chaos macht, das ich einfach nicht steuern, geschweige denn in den Griff bekommen kann. Ausnahmezustand...

...Körper, Geist und Seele laufen völlig aus dem Ruder und ich kann nichts dagegen tun....

Weg rennen=> nützt nichts=> kommt Alles mit

Ruhiger atmen=> geht nicht=> wird immer enger

Gedanken vertreiben=> klappt nicht=> werden nur noch wirrer

Es soll aufhören, das Chaos ist unerträglich=> Suizidversuch.

 

Heute habe ich zwei herzensgute Menschen an meiner Seite, die mir helfen können, wo es für mich selber nicht mehr möglich ist aus der Situation rauszukommen.

Ich bekomme von Ihnen die Unterstützung um gesund zu werden, und das Leben wieder geniessen zu können.

Monika sagt immer es ist ein langer Weg... ich bin bereit den Weg weiterhin zu gehen...mit Freude und der Überzeugung, dass ich mit Monikas und Werners Hilfe und meinem eigenen dazutun genesen werde.

 

Ich danke Euch

Hyperaktivität

Hallo ihr zwei lieben

Seit 4 Monaten lebt nun der heutige 1 Jährige Boxermischling Balu bei Uns. Der kleine ist eine richtige Rakete und fordert Mich ganz schön. Er kommt aus dem Tierheim und wurde von einer Familie abgegeben weil Er anfing die Kinder zu schnappen. (Er wurde von den Jungs geärgert)

Es war lieb auf den ersten Blick und Ich weiß auch ganz genau wieso das es Balu ist.

Er ist ein totaler Wirbelwind, er braucht eine klare Führung und noch gaaaanz viel Gehorsam.

Balu braucht ganz viel Bewegung und Kopfarbeit damit Er ausgelastet ist.

Die beste Option für Mich war und bleibt nur Werner und Monika.

Werners Führung ist Wahnsinn genau das was Ich noch lernen muss. Er weiß immer einen Rat und geht total auf Mich, Balu und auf den Moment ein. Monika spürt den Hund und Mich Wahnsinnig und kann Mich immer bevor Wir Uns einander wieder hochschaukeln bis nichts mehr funktioniert abfangen, somit lerne Ich in den Situationen Ruhe zu bewahren und zeige Balu das Ich eine gute Führerin bin. Wir Trainieren 1-2 x in der Woche, denn ohne Schulterblick und Hilfe würde Ich noch zu wenig Konsequenz sein und Balu würde mich nicht verstehen wenn es einmal so ist und einmal so. Zusätzlich finde Ich gehört aber auch die Radionik da rein, denn das ganze Paket ist Wahnsinn. Mit der Radionik geht es Balu körperlich aber auch Psychisch viel besser und ist schon bei weitem nicht mehr so hyperaktiv, plus dann noch das Training dazu ist einfach Goldwert und Ich kann es nur jedem empfehlen. Egal wie alt man ist oder der Hund, egal welche Rasse und egal was man schon kann, denn man lernt so viel über sich selbst.

Vielen Herzlichen Dank für Alles

Celina und Balu